Aufruf des „Sozialen Bonn“

06.04.2020 von Andrea Hillebrand
Kommunaler Rettungsschirm

Kommunaler Rettungsschirm aufgrund der Corona-Krise

Der Runde Tisch gegen Kinder- und Familienarmut, Bonner Wohlfahrtsverbände und Träger sozialer Arbeit setzen sich für die Schaffung eines kommunalen Rettungsschirms für die Menschen ein, die in besonderer Weise von der Corona-Krise betroffen sind.

Dieser Aufruf stellt keine Kritik an der Arbeit der Verwaltung oder des Rates dar. Stattdessen macht er auf Notlagen aufmerksam und unterbreitet Vorschläge zur Hilfe.

Der Aufruf richtet sich an den Rat der Stadt Bonn, die Stadtverwaltung Bonn und das Jobcenter.

Die unterzeichnenden Organisationen erhoffen sich von dieser Initiative, dass eine konstruktive Diskussion über konkrete Hilfen entsteht und zeitnah echte Verbesserungen der Situation der Betroffenen erreicht werden. 

Hier finden Sie den Link zum Aufruf
Hier finden Sie den Link zum Aufruf

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Hartz IV, Soziales, Sozialleistungen, | Information
Text von Andrea Hillebrand, Pressesprecherin des Diakonischen Werkes Bonn und Region
20.05.2021 von Dieter Brockschnieder, Journalist

Ein Schleier über der Stadt

Corona-Pandemie, Familie, Hartz IV, Soziales, | Reportage
Verschiedene Blicke auf Corona und die Folgen Wenn Peter Kox in diesen Tagen auf Bonn schaut, ahnt er manchmal nichts Gutes: „Ein Schleier legt...
14.04.2021 von Dieter Brockschnieder, Journalist

„Wir gehen vor die Hunde“

Bildung, Corona-Pandemie, Familie, | Reportage
Wie sich Corona auf Kinder, Jugendliche und die Psyche auswirkt Kurz nach Ostern in Bad Godesberg: Ein Mann steht im Oneworld-Café und putzt die...
30.10.2020 von Susanne Bauer-Jautz

Corona-Krise: Umgang mit Zahlungsschwierigkeiten

Corona-Pandemie, Familie, Schulden, Soziales, Sozialleistungen, | Information
Die Corona-Pandemie stürzt viele Menschen in finanzielle Nöte. Es steht weniger Geld zur Verfügung, die Ausgaben bleiben gleich hoch. So kommt man...