Stimme der freien Träger im Netz

28.11.2019 von Andrea Hillebrand
Pressetermin Soziales Bonn

www.soziales-bonn.de ist Kanal für soziale Themen in Bonn

Für viele Themen im „Sozialen Bonn“ engagieren sich die Träger in der Arbeitsgemeinschaft freie Wohlfahrtspflege mit dem Mieterbund, der Evangelischen Jugendhilfe Godesheim und der Verbraucherzentrale gemeinsam. Alle eint das Ziel, die Menschen zu unterstützen, die ihre existentiellen Interessen nicht selber vertreten können. Jeder Träger hat dabei eigene Schwerpunkte und sein eigenes Profil. Doch gemeinsam bilden sie ein Netz(werk), das eine starke Lobby für die Menschen bietet, die Rat und Hilfe benötigen.

Auch im digitalen Netz soll diese Lobby nun zu finden sein. Auf dem Blog www.soziales-bonn.de informieren die Träger über aktuelle soziale Themen in der Stadt und die Aktivitäten der freien Wohlfahrtsverbände, außerdem veröffentlichen sie Statements zur kommunalen Sozialpolitik.

www.soziales-bonn.de wendet sich an eine breite Öffentlichkeit, vor allem aber an Multiplikatoren in der Bonner Stadtgesellschaft und der Region. Über die aktuelle Berichterstattung hinaus werden Fachartikel zu sozialen Themen wie der Wohnraumsituation in Bonn, zu den Auswirkungen des Kinderbildungsgesetzes NRW (Kibiz) oder dem Urteil zu den Hartz-IV-Sanktionen präsentiert.

Gestartet ist Soziales Bonn 2005 als Online-Datenbank für soziale Angebote in Bonn und in der Region. Ein Angebot, das in Zeiten von Google & Co. so nicht mehr vonnöten ist. Was es aber weiterhin braucht ist die Fürsprache für Menschen in sozialen Notlagen, analog und digital.

„Vielfalt leben und solidarisch handeln – dafür steht die AWO seit 100 Jahren. Auch in Bonn sind wir Bestandteil eines verlässlichen sozialen Netzwerks. Mit unseren Partnern arbeiten wir zusammen, damit dies auch in Zukunft so bleibt.“

Franz-Josef Windisch Geschäftsführer, Kreisverband Bonn/ Rhein-Sieg e. V.

Das Recht auf Wohnen in einer wachsenden Stadt erfordert, dass man vernetzt denkt und handelt. Nicht nur Reiche sollten sich den Wohnort aussuchen dürfen.

Heike Keilhofer und Bernhard „Felix“ von Grünberg für den Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V.

Schutzbedürftige Verbraucher sind besonders anfällig für windige, undurchsichtige Geschäfte. Gut, dass es ein lokales Netzwerk für Betroffene und Multiplikatoren gibt, das auf einen Blick lokale Verbraucherthemen aufgreift und gezielt Hilfestellungen vor Ort anbietet.

Susanne Bauer-Jautz, Leiterin der Beratungsstelle BonnVerbraucherzentrale NRW

Soziale Themen in Netz und Social media pushen! – Dazu soll der Blog “Soziales Bonn” da sein. Die Caritas macht dabei mit, um benachteiligten Menschen und heiklen Themen Gehör zu verschaffen, die sonst gern ignoriert werden. – Auch der Blog ist Teil unseres täglichen Dienstes als Lobby der Schwächeren.

Jean Pierre Schneider, Direktor des Caritasverband Bonn

Soziales Bonn als Stimme der freien Träger: Wir sagen was wir wollen. Wohlfahrtsverbände mal meinungsstark. Zu sozialpolitischen Themen, zu kommunaler Politik. Informativ, klar, immer an der Seite der Armen. Das ist gut für das Gemeinwohl in unserer Stadt.

Ulrich Hamacher, Geschäftsführer Diakonisches Werk Bonn und Region

Soziales | Information
Text von Andrea Hillebrand, Pressesprecherin des Diakonischen Werkes Bonn und Region

Mehr zum Thema Soziales:

Keine weiteren Einträge vorhanden...