Corona-Krise: Umgang mit Zahlungsschwierigkeiten

30.10.2020 von Susanne Bauer-Jautz

Die Corona-Pandemie stürzt viele Menschen in finanzielle Nöte. Es steht weniger Geld zur Verfügung, die Ausgaben bleiben gleich hoch. So kommt man leicht in Schwierigkeiten und muss genau überlegen, welche Zahlungen Priorität haben. Die Verbraucherzentrale zeigt Handlungsmöglichkeiten auf.

Der nächste Lockdown steht vor der Tür und viele Menschen verdienen kaum noch Geld, entweder weil sie in Kurzarbeit geschickt wurden oder weil sie gerade ihren Job verlieren. Wie sollen da laufende Kosten gedeckt werden? Neben den staatlichen Hilfen, die unbedingt in Anspruch genommen werden sollten, wäre eine kopflose Kündigung von wichtigen Versicherungen oder laufenden Baufinanzierungen nicht der richtige Weg. Zunächst muß sich ein Überblick über die bestehende Finanzsituation verschafft werden, gegebenenfalls kann mit den Versicherungsgesellschaften oder Banken über Stundungen gesprochen werden. Die Verbraucherzentrale gibt zahlreiche Tipps zum Umgang mit Finanzierungsschwierigkeiten – nicht nur in der Coronazeit.

Susanne Bauer-Jautz, Leiterin der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Bonn

Eine Übersicht über die wichtigsten Hinweise findet sich auf der Seite der Verbraucherzentrale. Hat jemand weitergehende Fragen, kann er einen Termin für eine persönliche Beratung vereinbaren.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Corona-Pandemie, Familie, Schulden, Soziales, Sozialleistungen, | Information
Text von Susanne Bauer-Jautz, Leiterin der Bonner Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW
Meinungen der Autoren müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben.
05.10.2021 von DGB Kreisverband Bonn/ Rhein-Sieg

Keine Preiserhöhung im Nahverkehr des VRS!

Familie, Soziales, | Information
Am 7. Oktober will die Verbandsversammlung des Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) eine Erhöhung der Ticketpreise im kommenden Jahr um 1,5 %...
29.09.2021 von Marion Theisen

Was hat Nachhaltigkeit mit Inklusion zu tun?

Bildung, Familie, Gesundheit, Soziales, Sozialleistungen, | Information
25 Jahre sind die Vereinten Nationen (UN) in Bonn, seit 2015 gibt es die Nachhaltigen Entwicklungsziele. Sie gelten weltweit, müssen aber vor Ort...
19.08.2021 von Andrea Hillebrand

#BonnSozial_DeineWahl

Bildung, Corona-Pandemie, Familie, Gesundheit, Hartz IV, Quartiersmanagement, Schulden, Soziales, Sozialleistungen, Wohnen, Wohnungssuche, | Information
Soziale Stimme im Wahlkampf Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Bonn startet Kampagne zur Bundestagswahl In einer gemeinsamen...