Stimmenfang in Zeiten von Corona

bürgerbegehren mehr wohnraum

Herausforderungen für das Bürgerbegehren für mehr Wohnraum im Bundesviertel während der Pandemie; Verbündete gesucht Das Anliegen ist gut. Wir, die Mitglieder des Bündnis Wohnen in Bonn, setzen uns dafür ein, dass in Zukunft im Bundesviertel Leben herrscht. Und vor allem, dass mehr Menschen in Bonn eine Wohnung finden (die sie auch bezahlen können). Der Bonner […]

Für ein lebenswertes Bonn

Das Bonner „Bundesviertel“ soll neu bzw. weiter bebaut werden. Das ist Gegenstand des Rahmenplans Bundesviertel, der etwa 900.000 Quadratmeter Neubaufläche vorsieht. Aber: Nur 40 Prozent der Fläche waren nach Vorschlag der Verwaltung für den Wohnungsbau vorgesehen. Die Ratspolitik möchte mehr Wohnraum schaffen – das ist gut so. Eine aktualisierte Vorlage, die sich derzeit in der politischen Beratung befindet, sieht nun 59 […]

Soziale Probleme auf den zweiten Blick

In Bonn geht die Schere zwischen Arm und Reich besonders weit auseinander. Das ist das Fazit des neuen detaillierten Sozialberichts für die Stadt Bonn, den die beiden Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas gemeinsam in Auftrag gegeben und mit großzügiger Unterstützung der caritas stiftung bonn finanziert haben.
Ergebnisse zum Download hier.

Austausch macht stark

Pflegende Angehörge brauchen Auszeiten und Austausch

Selbsthilfe-Angebote für Angehörige von Pflegebedürftigen Die eigenen Angehörigen zu pflegen oder bei der Pflege mitzuwirken, ist für viele Menschen Ehrensache. Auch wenn das körperlich und seelisch bisweilen anstrengend ist. Umso wichtiger ist es für sie, auch mal an sich selbst zu denken. „Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe“ bieten für pflegende Angehörige ein breit gefächertes Programm und verschiedene Selbsthilfegruppen […]

GESUNDHEIT FÜR ALLE

Medizinische Versorgung für alle Menschen in Bonn

Kampagne für Anonymen Krankenschein Bonn macht Fortschritte Die Bemühungen um einen Anonymen Krankenschein für Bonn schreiten voran. Neben dem wachsenden Netz von unterstützenden Organisationen hat unsere Forderung nach ausreichendem Zugang zu Gesundheitsversorgung für alle Menschen in den letzten Monaten eine breitere öffentliche Aufmerksamkeit bekommen. Auch im Kontakt mit Politik und Stadtverwaltung können wir auf einige […]

Aufruf des „Sozialen Bonn“

Kommunaler Rettungsschirm

Der Runde Tisch gegen Kinder- und Familienarmut, Bonner Wohlfahrtsverbände und Träger sozialer Arbeit setzen sich für die Schaffung eines kommunalen Rettungsschirms für die Menschen ein, die in besonderer Weise von der Corona-Krise betroffen sind.

Zwischen Euphorie und Lagerkoller

Haus Müllestumpe

Betreuung von Menschen mit Behinderung in besonderen Zeiten Haus Müllestumpe in Bonn-Graurheindorf ist normalerweise ein Ort, an dem sich viel bewegt: 35 junge Erwachsene mit geistiger Behinderung oder psychischen Problemen sind dort im betreuten Wohnen. Manche leben in Apartments an der Rheindorfer Burg. Andere wohnen in inklusiven WGs, kommen aber regelmäßig für Veranstaltungen und Ausflüge […]

Die Mär von der Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder: das Leben im Hamsterrad

Der Tag beginnt idealerweise am Vorabend. Da wird sichergestellt, dass die Outfits für den nächsten Tag bereitliegen, die Klassenarbeit unterschrieben im Schulranzen und bestenfalls der Küchentisch schon fürs Frühstück gedeckt ist. Sind diese Vorkehrungen nicht getroffen, kann das zu einem Zeitverzug führen, der sich den ganzen Tag nicht mehr aufholen lässt. Denn das Zeitfenster für […]

Gesundheit für alle

Über die Einführung eines Anonymen Krankenscheins in Bonn Bonn gibt sich international gerne als fortschrittliche Stadt, als Teil einer Bundesrepublik, die für ihren Sozialstaat gelobt wird und in der es seit 2009 sogar eine Krankenversicherungspflicht gibt. Doch gerade in Bonn ist die Zahl der Menschen, die keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben, nicht zu unterschätzen. […]

Schulden! – (K)ein Problem?

Beitrag anlässlich der Veröffentlichung des Schuldneratlas 2019 von Creditreform Bonn  … wirklich verlockend, was da gerade zwischen den Zeilen vieler Medienberichte transportiert wird: Da heißt es Bonn und Teile des Kreises stünden im Schuldneratlas gut da. –  Wer es darauf anlegt, der kann das gern so lesen – und falsch ist es in den meisten Formulierungen […]